Zuweisung von Asylsuchenden Gasthof Hirsch / Bolsterlang

Liebe Mitbürger der Gemeinde Bolsterlang,

nachdem das Landratsamt Oberallgäu den ehemaligen Gasthof Hirsch bereits seit längerer Zeit zur Unterbringung von Asylsuchenden angemietet hat, wurde der Gemeindeverwaltung heute mitgeteilt, dass ca. 15 Personen, wahrscheinlich nigerianischer Herkunft, ab dem 07. Dezember 2017 in Bolsterlang untergebracht werden.
Die Personen, die nun nach Bolsterlang kommen, sind bereits seit einiger Zeit in Deutschland in Erstaufnahmeeinrichtungen gewesen und daher mit den nötigsten Dingen, wie Kleidung versorgt. Die Verständigung sollte auch relativ problemlos sein, da in Nigeria englisch gesprochen wird.

Da bereits ein Helferkreis in Bolsterlang existiert, ist zu erwarten, dass die Neuankommenden gut versorgt werden.

Sobald weitere Informationen vorliegen, geben wir diese umgehend weiter.

Gemeinde Bolsterlang,