Author: DomdeyR

Abfuhrverschiebung über die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage

Der Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) weist darauf hin, dass sich die Müllabfuhr(Rest- und Biomüll sowie Papiertonnen) über die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage wie folgt verschiebt:

statt Montag, 24.12.2018 wird am Samstag, 22.12.2018 geleert
statt Dienstag, 25.12.2018 wird am Montag, 24.12.2018 geleert
statt Mittwoch, 26.12.2018 wird am Donnerstag, 27.12.2018 geleert
statt Donnerstag, 27.12.2018 wird am Freitag, 28.12.2018 geleert
statt Freitag, 28.12.2018 wird am Samstag, 29.12.2018 geleert
Montag, 31.01.2018 keine Änderung
statt Dienstag, 01.01.2019 wird am Mittwoch, 02.01.2019 geleert
statt Mittwoch, 02.01.2019 wird am Donnerstag, 03.01.2019 geleert
statt Donnerstag, 03.01.2019 wird am Freitag, 04.01.2019 geleert
statt Freitag, 04.01.2019 wird am Samstag, 05.01.2019 geleert

Die genannten Abfuhrverschiebungen sind im Abfuhrplan der ZAK-Homepage sowie in der ZAK-App bereits berücksichtigt.
Bitte stellen Sie Ihre Müllgefäße bis spätestens 07.00 Uhr zur Abfuhr bereit.
Der ZAK wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins Jahr 2019.

Weihnachtsmarkt am 4. Advent in Fischen

Am Sonntag, den 23.Dezember 2018 findet von 11.30 Uhr bis 17.30 Uhr – dieses Jahr bereits zum40. Mal – der traditionelle Weihnachtsmarkt des Frauenbundes Fischen e.V.statt. In den Anfängen befand sich dieser noch Am Anger, mittlerweile aber schon seit vielen Jahren im Kurpark am Kurhaus Fiskina. Im Hüttendorf finden die Besucher Genähtes, Gestricktes und Selbstgemachtes. Auch Marmeladen und Liköre werden zum Verkauf angeboten. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Bei der Tombola gibt es wieder viele attraktive Sachpreise zu gewinnen.Adventliche Stimmung bereiten die jungen Musiker der Kinderblasmusik und Jugendkapelle Fischen. Für die kleinen Besucher werden dieses Jahr Kutschfahrten angeboten. Der Reinerlös des Weihnachtsmarktes kommt bedürftigen Menschen, sozialen Einrichtungen im Allgäu und der Mission zugute.

Seniorenadvent im Kurhaus Fiskina

Die Adventsfeier für die Seniorinnen und Senioren aus Bolsterlang und Fischen findet am Dienstag, den18. Dezember 2018 um 14.30 Uhr im Kurhaus Fiskina in Fischen statt. Die Feier wird von einer Kinderstubenmusikgruppe musikalisch umrahmt.

Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch!

eza!-Energietipp – In der Weihnachtsbäckerei Energie sparen

In vielen Familien ist das Plätzchenbacken fester Bestandteil der Adventszeit. Mit ein paar einfachen Mitteln kann dabei in der Weihnachtsbäckerei viel Energie eingespart werden. Zum Beispiel in dem man die Umluftfunktion nutzt, sofern der Backofen über eine solche verfügt. Die Temperatur bei Umluft liegt rund 20 bis 30 Grad unter der, die mit Ober- und Unterhitze benötigt wird. Das verbraucht rund 40 Prozent weniger Energie. Außerdem können im Umluftbetrieb mehrere Bleche mit Plätzchen gleichzeitig gebacken werden, sodass der Ofen nur halb so lange laufen muss. Durch den Verzicht aufs Vorheizen kann zusätzlich Energie eingespart werden. Ein weiterer Tipp: Die Backofentür sollte wirklich nur dann geöffnet werden, wenn es unbedingt sein muss. Denn dabei entweicht sofort Wärme, die der Ofen durch Nachheizen erneut erzeugen muss. Und was auch oft vergessen wird: beim Backen sollten die überflüssigen Bleche und Roste aus der Backröhre herausgenommen werden. Andernfalls müssen diese mit aufgeheizt werden.
Weitere Informationen gibt es bei den gemeinsamen Energieberatungsangeboten des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza!) und der Verbraucherzentrale Bayern unter 0831 9602860 oder unter der bundesweiten kostenfreien Hotline 0800 809 802 400 und im Internet unter www.eza-energieberatung.de .

Kindergarten St. Franziskus Fischen Anmeldewoche Kita-Jahr 2019/2020

Liebe Eltern,
damit sowohl Sie als auch wir das kommende Kita-Jahr 2019/2020 besser planen können, werden wir eine Anmeldewoche durchführen. Sie können Ihr Kind für die Krippe und den Kindergarten von Montag, den 14. Januar 2019 bis Freitag, den 18. Januar 2019 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und am Mittwochnachmittag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr anmelden. Bitte bringen Sie Ihr Kind zur Anmeldung mit. Unter dem Jahr werden keine Anmeldungen mehr entgegengenommen.

Die Kita-Leitung

„Zukunftskino“ im Oberallgäu und Kempten

Am 23. November startet in Weitnau mit dem Film „Zeit für Utopien“ die Filmreihe „Zukunftskino – Filme und Gespräche für neue Lösungen“. Veranstalter sind die Öko-Modellregion Oberallgäu-Kempten sowie das Klimaschutzmanagement des Landkreises Oberallgäu und der Stadt Kempten.

Filme können nicht die Welt verändern, sehr wohl aber unseren Horizont erweitern – das ist das Motto der Filmreihe „Zukunftskino“.
Von November 2018 bis April 2019 werden in fünf Oberallgäuer Kommunen und der Stadt Kempten Filme gezeigt, die Mut machen und Lösungen auf Fragen unserer Zeit aufzeigen. Nachhaltigkeit, Landwirtschaft und Klimaschutz stehen dabei im Fokus.
An jeden Film schließt sich ein Podiumsgespräch an das, passend zum Thema des Films, lokale Initiativen vorstellt und Raum für Gedankenaustausch und Diskussion bietet.
Die Filmvorführungen finden in Weitnau, Altusried, Bad Hindelang, Fischen, Kempten und Durach statt – das Zukunftskino kommt also wohnortnah zu allen Bürgerinnen und Bürgern im Oberallgäu und Kempten, der Eintritt ist kostenfrei!
Weitere Informationen sowie das Programm sind unter www.allgaeu-klimaschutz.de/zukunftskino zu finden. Außerdem liegen in den Rathäusern Programmflyer aus.

Das Programm:
More than honey, Dokumentarfilm CH, D, Ö / 2012, Regie: Markus Imhoof
25.01.2019, 20.00 Uhr, Kurhaus, Bad Hindelang

Das System Milch, Dokumentarfilm D, I / 2017, Regie: Andreas Pichler
15.02.2019, 20.00 Uhr, Kurhaus Fiskina, Fischen

Der Bauer und sein Prinz, Dokumentarfilm UK / 2013, Regie: Bertram Verhaag
17.03.2019, 11.00 Uhr, Colosseum, Kempten

Tomorrow, die Welt ist voller Lösungen, Dokumentarfilm F / 2015, Regie: Cyril Dion, Mélanie Laurent
April 2019, 20.00 Uhr, Jugendkulturwerkstatt Durach (der genaue Termin wird unter www.allgaeu-klimaschutz.de/zukunftskino bekannt gegeben.)

Weitere Infos: Koordinationsstelle Klimaschutz im Landratsamt Oberallgäu: klimaschutz@lra-oa.bayern.de
Telefon: 08321/612-743 / 08321/612-617

Container für Grünabfälle und Alteisen beim Bauhof Obermaiselstein

In der Zeit vom 19. November 2018 bis Mitte April 2019 sind die Container zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag bis Donnerstag von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Im Grüncontainer dürfen entsorgt werden:
Rasen- und Heckenschnitt, Blumen, Laub, Zweige, Äste, Baum- und Strauchschnitt (max. 2 Meter Länge)

Nicht entsorgt werden dürfen:
Speisereste, Obst, Gemüse, Kartoffel- und Eierschalen, Kaffeefilter, Teebeutel. Diese Abfälle gehören in die Biotonne oder in den Komposter!

eza!-Energietipp – Dem WLAN-Router öfter mal eine Pause gönnen

Der Anteil der Bürogeräte an den Energiekosten liegt in vielen Haushalten bei über 20 Prozent. Ein wichtiger Faktor ist dabei der WLAN-Router in Dauerbetrieb, 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche – macht bei einer Leistung von 10 bis 20 Watt einen jährlichen Stromverbrauch von 88 bis 175 Kilowattstunden mit Kosten von 26 Euro bis 52 Euro. Deshalb sollte man schon beim Kauf eines WLAN-Routers auf den Stromverbrauch achten. Selbst ein leistungsstärkeres VDSL-Gerät mit Dualband-WLAN und einer integrierten Basisstation für das schnurlose Telefon sollte nicht mehr als zwölf Watt brauchen. Auch im Betrieb gibt es Einsparmöglichkeiten – zum Beispiel indem man dem Router regelmäßige Pausen gönnt. Viele Router verfügen über eine Zeitschaltfunktion und können damit so programmiert werden, dass sich das WLAN automatisch in der Nacht abschaltet. Natürlich kann das WLAN auch über den entsprechenden Button manuell ausgeschaltet werden. Das sollte man auch tun, wenn das Haus für längere Zeit verlassen oder keine aktive Internetverbindung benötigen wird.
Weitere Informationen gibt es bei den gemeinsamen Energieberatungsangeboten des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza!) und der Verbraucherzentrale Bayern unter 0831 9602860 oder unter der bundesweiten kostenfreien Hotline 0800 809 802 400 und im Internet unter www.eza-energieberatung.de .

Hochwasserschutzmaßnahme Fischen-Weiler

Wegen der derzeit laufenden Bauarbeiten sind der Dammweg westlich der Iller zwischen dem Altstädter Steg und der Illerbrücke in Fischen sowie die Verbindungswege zwischen Illerdamm und Fischen-Weiler für den Fahrrad- und Fußgängerverkehr bis auf weiteres gesperrt.

eza!-Energietipp – Durch hydraulischen Abgleich die Heizkosten senken

In der Optimierung und richtigen Einstellung von Heizungsanlagen schlummert ein riesiges Einsparpotential. Der hydraulische Abgleich ist dabei von entscheidender Bedeutung. Er sorgt dafür, dass innerhalb einer Heizungsanlage jeder Heizkörper nur die gerade nötige Wassermenge aus dem Heizungsnetz entnimmt. Der Heizkörper kann dann die zugeführte Wärmemenge an den Raum abgeben, und das Heizungswasser kühlt sich deutlich ab. Fehlt der hydraulische Abgleich, werden Heizkörper, die nahe zur Heizungspumpe stehen, überversorgt. Weiter entfernt liegende Heizkörper – beispielsweise in oberen Stockwerken – werden dagegen verzögert warm. Der hydraulische Abgleich hilft, den Wärmeenergieverbrauch zu senken und den Wohnkomfort zu erhöhen. Es handelt sich um eine sehr effektive Maßnahme zur Senkung der Heizkosten, die geringe Investitionskosten erfordert.
Weitere Informationen gibt es bei den gemeinsamen Energieberatungsangeboten des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza!) und der Verbraucherzentrale Bayern unter 0831 9602860 oder unter der bundesweiten kostenfreien Hotline 0800 809 802 400 und im Internet unter www.eza-energieberatung.de .

Erneuerung Straßenbeleuchtung Balderschwang

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Linsentechnik ab Dorf Richtung West

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit wurde die Straßenbeleuchtung ab Balderschwang Dorf bis zur Grenze Richtung Westen auf moderne energiesparende LED Technik umgerüstet.

Ziel war und ist es, durch Umstellung auf neueste LED Technik im Bereich der Straßenbeleuchtung ein gleichmäßiges sicheres Licht auf unsere Straßen zu erzeugen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Mit der Maßnahme erzielen wir eine durchschnittliche jährliche Stromeinsparung von ca. 23.0000 kWh und eine CO2-Einsparung von 274 t über die gesamte Lebensdauer der neuen Leuchten.

eza!-Energietipp – Rohrleitungen im Keller dämmen

Immer wieder findet man warme Kellerräume vor, die von ungedämmten Rohren „beheizt“ werden. Um die Energieverluste von Heizungsanlagen zu minimieren, sollten die Verteilerleitungen unbedingt gedämmt sein. Der Energieverlust von einem Meter ungedämmter Leitung im kalten Keller liegt bei umgerechnet bis zu 30 Litern Heizöl pro Jahr gegenüber nur drei Litern bei sachgerecht gedämmten Rohren. Jeder Meter ungedämmte Leitung kann also Mehrausgaben von jährlich 20 Euro verursachen. Bei Kosten von drei bis fünf Euro pro Meter Dämmung für gängige Rohrleitungen rechnet sich die Maßnahme innerhalb kürzester Zeit. Wichtig ist, dass die Leitungen lückenlos ummantelt sind. Auch Armaturen und Pumpen – mit Ausnahme des Pumpenkopfs – sollten eingepackt werden.
Weitere Informationen gibt es bei den gemeinsamen Energieberatungsangeboten des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza!) und der Verbraucherzentrale Bayern unter 0831 9602860 oder unter der bundesweiten kostenfreien Hotline 0800 809 802 400 und im Internet unter www.eza-energieberatung.de .

Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung

Das Landratsamt Oberallgäu bietet für das Einstellungsjahr 2019 verschiedene Ausbildungsplätze an (Verwaltungsfachangestellte/r, Straßenwärter/in, Fachinformatiker/in für Systemintegration sowie Duales Studium zum/zur Dipl. Verwaltungswirt/in) und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler ein, sich online bis zum 5. Oktober 2018 bzw. 1. Dezember 2018 (Duales Studium) über das Bürgerserviceportal (www.oberallgaeu.org) zu bewerben.

Voraussetzung für die Bewerbung für das Duale Studium ist neben dem Zeugnis der (Fach-) Hochschulreife eine erfolgreiche Teilnahme am derzeit laufenden Auswahlverfahren des Bayerischen Landespersonalausschusses.

Anmeldungen für das nächste Auswahlverfahren zum Ausbildungsbeginn 2020 sind ab Februar/März 2019 möglich und müssen bis Anfang Mai 2019 (Verwaltungswirt/in) bzw. bis Anfang Juli 2019 (Dipl. Verwaltungswirt/in) erfolgen (www.lpa.bayern.de).

Allgemeine Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten im Landratsamt finden Sie im Internet unter www.oberallgaeu.org/Ausbildung. Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin im Landratsamt, Frau Silke Körper, unter der Telefonnummer 08321/612-228 gerne zur Verfügung