Author: DomdeyR

Energieberatung

Die kostenlose Energieberatung für den Monat Dezember 2019 durch eza-Berater Jürgen Zipf in der Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe findet am Dienstag, den 10. Dezember 2019 von 15.00 bis 18.00 Uhr im Verwaltungsgebäude, Weiler 16, statt. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wird um eine telefonische Anmeldung bei der Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe unter der Telefonnummer (08326) 996-122, Montag bis Freitag jeweils von 08.00 bis 12.00 Uhr gebeten.

Infoabend zu den Baumaßnahmen an der Pfarrkirche St. Verena in Fischen

Die Kirchenverwaltung St. Verena Fischen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Dienstag, den 19. November 2019 um 19.00 Uhr zu einem Informationsabend über die Baumaßnahmen an der Pfarrkirche St. Verena in Fischen in das Pfarrheim St. Magnus, Pfarrstraße 1, herzlich ein.
Die Kirchenverwaltung informiert über die bisher durchgeführten Arbeiten im Rahmen der statischen Instandsetzung sowie den Stand der Planungen zur Innenrenovierung der Pfarrkirche. Fragen zu den genannten Maßnahmen werden im Rahmen dieses Abend gerne beantwortet.
Die Kirchenverwaltung freut sich auf Ihr Kommen!

Gedenkfeier am Volkstrauertag in Fischen i. Allgäu

Wir gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt am Sonntag, den 17. November 2019
Nach den Gottesdiensten um 09.30 Uhr in der ev. Kirche Zum Guten Hirten und um 10.30 Uhr in der kath. Pfarrkirche St. Verena findet um 11.40 Uhr beim Ehrenmal am Dorfanger eine Gedenkfeier statt. Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde sind herzlich eingeladen!

Sperrung der B19 in Fahrtrichtung Sonthofen

Das Staatliche Bauamt Kempten hat mitgeteilt, dass wegen der Asphaltierungsarbeiten bei den neuen Brücken auf Höhe Weiler die

B 19 von Dienstag, 12. November ab 10 Uhr bis Donnerstag, 14. November 18 Uhr in Fahrtrichtung Sonthofen gesperrt ist.

Die Umleitung erfolgt über die Kreisstraße OA 4 Rubi-Reichenbach-Schöllang-Altstädten.

Der Ortsteil Weiler und das Gebäude der Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe können in dieser Zeit nur aus Richtung Norden kommend angefahren werden.

eza!-Energietipp: Online-Handel: Retouren schaden Ökobilanz

Im Internet zu shoppen, ist bequem und mitunter günstiger als klassisch im Geschäft einzukaufen. Aber wie sieht es mit der Ökobilanz aus? Die meisten Studien gehen davon aus, dass der Online-Handel der Umwelt mehr schadet als der stationäre. Zwar können Transportunternehmen die Routen besser planen als private Einkäufer. Andererseits gibt es bei den Online-Einkäufen einen klaren Trend zu individuelleren Lieferungen mit immer kürzeren Lieferzeiten und Wunsch-Uhrzeiten. Das führt zu mehr Lieferverkehr. Zudem schlägt rund ein Viertel der Zustellungen beim ersten Versuch fehl – weil der Empfänger nicht zu Hause ist und keinen Ablageort angegeben hat. Viele Besteller müssen ihre Lieferung danach selbst bei der Filiale des Paketdienstes abholen. Das verschlechtert die Ökobilanz deutlich. Was noch schwerer wiegt: Angesichts des Angebots der kostenfreien Rücksendung gehen sehr viele Pakete als Retoure an den Händler zurück. Im Sinne des Klimaschutzes und für den Erhalt der lokalen Infrastruktur sollte man nur Dinge online kaufen, die nicht im Laden in der Nähe erhältlich sind. Ein weiterer Tipp: Wenn online einkaufen, dann möglichst im Rahmen von Sammelbestellungen. Spontaneinkäufe im Internet gilt es zu vermeiden. Als bevorzugte Zustellvariante sollte „Standard“ oder „Normal“ gewählt werden.

Energieberatung

Die kostenlose Energieberatung für den Monat November 2019 durch eza-Berater Jürgen Zipf in der Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe findet am Dienstag, den 12. November 2019 von 15.00 bis 18.00 Uhr im Verwaltungsgebäude, Weiler 16, statt.
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wird um eine telefonische Anmeldung bei der Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe unter der Telefonnummer (08326) 996-122, Montag bis Freitag jeweils von 08.00 bis 12.00 Uhr, gebeten.

eza!-Energietipp Viele Energieausweise laufen ab

Um die Energieeffizienz besser einordnen zu können, gilt seit 2009 für Wohngebäude, die neu vermietet, verpachtet oder verkauft werden, eine Energieausweispflicht. Die Energieausweise
sind zehn Jahre gültig. Nun laufen die Ausweise der ersten Generation zunehmend ab. Eigentümer, die eine Vermietung, Verpachtung oder den Verkauf anstreben und keinen gültigen Energieausweis besitzen, müssen einen neuen Ausweis von einem Baufachmann mit entsprechender Qualifikation erstellen lassen. Der Gesetzgeber schreibt zudem vor, dass die Energiekennwerte auch in Immobilienanzeigen in der Zeitung oder im Internet angegeben werden müssen. Es gibt zwei Arten von Energieausweisen. Der Bedarfsausweis
zeigt den berechneten Energiebedarf an. Der Energieverbrauchsausweis wird auf der Grundlage des tatsächlichen Energieverbrauchs der letzten drei Jahre erstellt. Für Immobilien
mit weniger als fünf Wohnungen und Bauantrag vor dem Stichdatum am 1. November 1977 ist der Energiebedarfsausweis Pflicht. Eine Ausnahme gibt es für Gebäude, die nach der ersten Wärmeschutzverordnung von 1977 modernisiert wurden oder die Anforderungen bei der Fertigstellung bereits erfüllt hatten. Für Mieter und Käufer sind Bedarfsausweise in der Regel aussagekräftiger.

Stellenausschreibung Sekretariat Gemeinde Balderschwang

 Die Gemeinde Balderschwang

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter für das

Sekretariat/Vorzimmer des Bürgermeisters (m/w/d) in Vollzeit mit flexibler Arbeitszeit

 

 Welche Aufgaben erwarten Sie?

·         allgemeine Sekretariatsaufgaben

·         Koordination und Terminplanung des Ersten Bürgermeisters

·         Bearbeitung des zentralen Post sowie E-Mail Eingangs der Gemeinde

·         Selbstständige Vorbereitung und Organisation von repräsentativen Veranstaltungen

·         Erstellen und Organisieren der Korrespondenz

·         Verwaltung und Pflege von Datenbanken bzw. Aktenführung

·         Besucherempfang und Gästebetreuung

·         Mitarbeit in Angelegenheiten der Gemeindeorgane und bei Projektaufgaben

·         Sitzungsdienst für Gemeinderats- und Ausschusssitzungen

·         Sachbearbeitung für Kur- und Fremdenverkehrsbeitrag

 

Was setzen wir voraus?

·         abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachanstellten bzw. Beschäftigungslehrgang I

oder eine vergleichbare Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung

 

Was erwarten wir von Ihnen?

·         gute Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit

·         Organisationstalent, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

·         Selbstständige und korrekte Arbeitsweise sowie schnelle Auffassungsgabe

·         bürgerorientiertes, freundliches und sicheres Auftreten

·         Loyalität und absolute Diskretion

·         hohe Flexibilität, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft

·         Gute Allgemeinbildung, sehr gute Rechtschreibkenntnisse und Ausdrucksweise

·         Sehr gute EDV-Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit den sozialen Medien

·         Sicherer Umgang mit den MS Office-Programmen Word, PowerPoint, Excel

 

Was bieten wir Ihnen?

·         eine herausfordernde und vielseitige Tätigkeit

·         einen modernen Arbeitsplatz mit flexiblen, Ihren Bedürfnissen angepassten Arbeitszeiten

·         tarifgerechtes Entgelt – Entgeltgruppe 7 bis zur Entgeltgruppe 8 TVöD möglich

Bitte informieren Sie sich z. B. unter www.oeffentlicherdienst.info über die Vergütung.

·         Fortbildungsmöglichkeiten

 

 

Bei Interesse senden Sie uns  Ihre Bewerbungsunterlagen  bis 30.09.2019 an die Gemeinde Balderschwang    Bgm. Konrad Kienle   Dorf 11   D 87538 Balderschwang.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter der Tel. +49 8328 297  oder E-mail: konrad.kienle@balderschwang.de  zur Verfügung.

 

Energieberatung

Die kostenlose Energieberatung für den Monat Oktober 2019 durch eza-Berater Jürgen Zipf in der Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe findet am Dienstag, den 08. Oktober 2019 von 15.00 bis 18.00 Uhr im Verwaltungsgebäude, Weiler 16, statt.
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wird um eine telefonische Anmeldung bei der Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe unter der Telefonnummer (08326) 996-122, Montag bis Freitag jeweils von 08.00 bis 12.00 Uhr, gebeten.

Leerung der Biotonnen

Der Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) weist darauf hin, dass ab der Woche vom 16. bis 20. September 2019 die Biotonnen wieder im 14-tägigen Rhythmus geleert werden. Ein gelber Tonnenanhänger wird rechtzeitig vom Abfuhrunternehmen an den Gefäßen angebracht.
Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger, ihre Tonnen ab 07.00 Uhr bereitzustellen.

VG Hörnergruppe sucht Elektrofachkraft

Die Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe sucht eine
Elektrofachkraft (auf Basis eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses).

Sie sind für die turnusmäßigen Überprüfungen unserer ortsveränderlichen Geräte (nach gesetzlichen Vorgaben VDE 0701 – 0702) zuständig.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an die Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe, Weiler 16, 87538 Fischen i. Allgäu.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Hilbrand, Telefon 08326/996-103, E-mail: elke.hilbrand@hoernergruppe zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Schülerbeförderung: Antrag auf Fahrtkostenerstattung rechtzeitig einreichen

Das Schuljahr 2018/19 neigt sich seinem Ende zu. Das Landratsamt Oberallgäu weist daher darauf hin, dass sich Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen ab der 11. Jahrgangsstufe nach Ablauf des Schuljahres die Kosten der notwendigen Beförderung zur Schule erstatten lassen können. Entsprechende Anträge müssen bis spätestens 31. Oktober eingereicht werden. Später eingehende Anträge können nicht berücksichtigt werden (gesetzliche Ausschlussfrist).
Ein Erstattungsanspruch besteht für Schüler ab Jahrgangsstufe 11 an Gymnasien, Wirtschaftsschulen, Berufsfachschulen (ohne Berufsfachschulen in Teilzeitform), Fachoberschulen, Berufsoberschulen und Berufsschulen (Teilzeitunterricht). Fahrtkosten werden erstattet, soweit sie die gesetzliche Eigenbeteiligung pro Familie von 440,- Euro im Schuljahr übersteigen. Die Grenze gilt nicht bei Bezug von Kindergeld für mindestens drei Kinder.
Weitere Informationen und Antragsformular unter www.oberallgaeu.org/oepnv

eza!-Energietipp – Baubegleitung: Qualität und Kosteneffizienz

Energieoptimiertes Bauen und Sanieren erfordert ein umfassendes Detailwissen aller Beteiligten. Wichtig ist auch eine gute Koordination der Gewerke. Dafür sorgt eine erfahrene und kompetente Baubegleitung. Sie hilft, kostspielige Fehler bereits im Ansatz zu vermeiden. Aus Kostengründen verzichten allerdings viele Bauherren auf einen Architekten oder einen qualifizierten Bauleiter. Dabei lohnt sich der Einsatz eines Baufachmanns bereits in der Planungsphase. Durch einen gut durchdachten Grundriss lassen sich die Baukosten senken. Später überprüft der Baubegleiter die Angebote der Handwerksfirmen, was für mehr Kosteneffizienz sorgt. In der Bausphase achtet der Baubegleiter nicht nur auf die korrekte Ausführung der einzelnen Arbeiten, er schaut vielmehr auch auf das große Ganze – ein wichtiger Aspekt, insbesondere bei einer energetischen Sanierung. Es gilt bauphysikalische Zusammenhänge zu beachten, andernfalls drohen gravierende Bauschäden. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) schießt bis zu 4.000 Euro für die Baubegleitung und eine energetische Fachplanung beim energieeffizienten Bauen und Sanieren zu. Einzelne Kommunen wie die Stadt Kempten oder die Landkreise Ober- und Ostallgäu bieten ihren Bürgern zusätzliche Förderprogramme für die Baubegleitung an.

Neue Busfahrpläne

Auf zahlreichen Buslinien des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im südlichen Oberallgäu finden am Samstag, 18. Mai 2019, Fahrplanänderungen statt. Das Fahrtenangebot ist dann auf die touristische Sommersaison abgestimmt. Alle Fahrpläne für das südliche Oberallgäu sind in einem Gesamtfahrplanheft dargestellt. Zusätzlich bieten kundenfreundliche ortsbezogene Faltfahrpläne einen Überblick über wichtige Fahrstrecken und -zeiten. Detaillierte Informationen, das neue Fahrplanheft und die Faltfahrpläne gibt es bei den Busunternehmen und den Verkehrsämtern im südlichen Oberallgäu. Die Fahrpläne und weitere ÖPNV-Informationen können auch unter www.mona-allgaeu.de/fahrplaene/suedliches-oberallgaeu eingesehen und heruntergeladen werden.